06.01 | 2017

Unsere Messen zum Jahresanfang

Wir würden uns sehr freuen auch Sie begrüßen zu dürfen!

tl_files/redecker/images/Aktuelles/Messelogos_2015.jpg

Weiterlesen …

Quergebürstet
Hier geht es zum aktuellen Redecker-Magazin "Quergebürstet"

Redeckers Thermoholz

Zu Unrecht vergessen: Thermiertes Holz
Es gibt eine extrem simple und naturverträgliche Methode, Holz dauerhaft vor Umwelteinflüssen zu schützen: Die thermische Behandlung. Holz, das mit dieser sanften Hitzebehandlung veredelt wird, ist praktisch wasserunempfindlich, also vollständig imprägniert – und das gänzlich ohne Beschichtung! Redecker hat diese Methode für Gebrauchsgegenstände neu erfunden.
Bei moderaten Temperaturen von 160° - 220°C wird das Holz „gebacken“. Dabei verändert es seine Struktur und erhält einen wunderschönen dunkelbraunen Farbton. In Farbe und Eigenschaften ähnelt es nun bestimmten Tropenhölzern: Es wird steifer und haltbar und nimmt kein Wasser mehr auf. So kann sich Thermoholz auch nur noch minimal verziehen und weder quellen noch schwinden.
Wir setzen Thermoholz überall dort ein, wo Holz ständig hoher Feuchtigkeit ausgesetzt ist – im Badezimmer und im Saunabereich. Das Holz fühlt sich gut an und sieht gut aus, hat zu Beginn noch einen leichten Rauchduft und trocknet viel schneller als geölte oder naturbelassene Hölzer. Chemische Beschichtungen entfallen – die thermische Behandlung ist also zudem noch ökologisch, schont natürliche Ressourcen und Gesundheit und reduziert den Pflegeaufwand.

Chemisch unbehandelt – thermisch veredelt

Das Beste aber ist, dass das Holz nach der thermischen Aufwertung keine weitere Behandlung mehr benötigt: Auf -Beschichtungen mit Öl, Wachs oder sogar Lack kann verzichtet -werden – dennoch ist eine Behandlung mit Naturöl oder -wachs häufig empfehlenswert. Das Holz wird dadurch -atmungsaktiv versiegelt und bekommt einen noch dunkleren, exotisch warmen Farbton. Auch das Ausbleichen durch UV-Bestrahlung kann durch Behandlung mit entsprechenden Ölen und Wachsen vermindert werden.  Übrigens: Auch bei längerem Liegen auf Naturstein- und anderen empfindlichen -Flächen (z.B. Waschtischen, Fußböden) kann Thermoholz nicht abfärben. Für die Bürstenproduktion haben wir lange mit verschiedenen Hölzern experimentiert, um das für unsere Zwecke geeignete Material zu finden, weil Thermoholz durch die Wärmebehandlung „spröde“ wird und durch das Stanzen der Borsten sehr leicht reißt: Wir haben es gefunden und nutzen nun für unsere Thermoholz-Kollektion fast ausschließlich Eschenholz, das seine kräftige Maserung nach der Thermierung noch einmal so schön zur Geltung bringt (gut sichtbar auf dem nebenstehenden  Bild der Massagebürste). Wir freuen uns, dass wir Ihnen eine nahezu komplette Körperpflege-Palette für Bad und Sauna in Thermoqualität anbieten können: Bade-, Haar- und Nagelbürsten, Seifenablagen und Badevorlagen.

In großen Öfen werden die Hölzer für die Redecker-Thermoholz-Produkte einen Tag lang erhitzt.